Manchmal hilft der Zufall......

Im Mai 2005 erschien Frau Manuela Hock auf dem Sportgelände des FV Baden-Oos und meldete ihren damals gerade mal vierjährigen Sohn Luis bei den Bambinis an, nachdem er in einem Nachbarverein noch als zu jung für den Vereinssport bezeichnet worden war. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Jugendabteilung des FV Baden-Oos aufgrund verschiedener Umstände gerade mal noch aus ca. 40 Kindern. In ihrer Begleitung befand sich die zwei Jahre ältere Schwester von Luis, Ana-Marie. Sie hatte sich ebenfalls in den Kopf gesetzt, Fußball zu spielen. Da wir keine Mädchenmannschaft hatten spielte sie zunächst, wie viele Mädchen in anderen Vereinen, bei den Jungs mit. Es war allerdings abzusehen, dass sie irgendwann altersbedingt entweder mit dem Fußball aufhören oder zu einem Verein wechseln müsste, der über Mädchenmannschaften verfügt. Aus diesem Grund begann "Manu", wie wir sie alle nennen, Werbung für den Mädchenfußball im FV Baden-Oos zu machen. Binnen weniger Wochen waren sieben Mädchen gefunden, die Spaß am Fußball fanden. Da kein Trainer bereit stand, übernahm sie zusätzlich auch noch dieses Amt. Die Anfangszeit war hart, denn in Ermangelung gleichaltriger Mädchenmannschaften mussten die Girlies in einer Jungenstaffel antreten und verloren dabei regelmäßig zweistellig. Doch "Manu" lies sich davon nicht entmutigen, sondern trainierte fleißig weiter und suchte auch ständig nach Nachwuchskickerinnen, die sich dem FV Baden-Oos anschließen wollten.

 

Heute besteht unsere Mädchenabteilung aus ca. 100 Juniorinnen, Tendenz weiter steigend. Sie ist damit größer als die gesamte Jugendabteilung des FVO vor neun Jahren. In dieser Saison haben wir alle Altersklassen sowie eine Frauenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet. Trainerin von zweien dieser Mannschaften ist nach wie vor Manuela Hock. Ihrer Einstellung entsprechend hat sich sie sich auch auf diesem Gebiet engagiert und mittlerweile die Ausbildung zur Trainerin C-Schein (Breitensport) erfolgreich abgeschlossen. Außerhalb der Sportplatzes organisiert sie gemeinsame Ausflüge, wie beispielsweise den Besuch von Frauenländerspielen, Teilnahme des Vereins an Fassnachtsumzügen, Flohmärkten oder Zeltlager für die Mädchen und fördert so die soziale Kompetenz der jungen Damen. Sie kümmert sich um Sponsoren, die den Girlies bei der Beschaffung von Trikots und Trainingsanzügen unterstützen und sie ist bei jedem Fest der Jugendabteilung in vorderster Front.

 

 

Übrigens: Auch Ana-Marie, die eigentliche Urheberin, ist heute noch dabei. Sie steht übrigens mittlerweile im Tor der B-Juniorinnen des Karlsruher Sportclubs.

 

none

(Julia und Ana-Marie mit dem FVO-Maskottchen "Fussel")

 

Wenn Sie mehr über den Mädchenfussball im FVO hören wollen, rufen Sie doch einfach unsere engagierte Mädchentrainierin "Manu" selbst an. Sie erreichen Sie, wenn sie nicht gerade auf dem Sportplatz ist, unter der Rufnummer 07221/51162. (WF)