Newsbereich

Freitag, 29. Oktober 2010
Hauptverein
Der FVO begrüßt einen neuen Sponsor - Fa. Weiss unterstützt die Arbeit des Vereins

In Zeiten klammer Kommunalkassen ist es wichtig, dass Vereine für ihre soziale Arbeit Unterstützung bei potenten Wirtschaftsunternehmen finden. Ein solch starkes Unternehmen ist die in Baden-Oos ansässige Fa. Weiss Tiefbau Strassenbau mit ihren 75 Mitarbeitern, deren rotlackierten Baumaschinen und Lastwagen man alltäglich in unserer Region begegnen kann. Firmeninhaber Roland Weiss ist seit über 25 Jahren Mitglied beim FVO und verfolgt die Geschehnisse rund um unseren Verein mit großer Aufmerksamkeit. Was lag also näher, ihn anläßlich unseres runden Geburtstages anzusprechen und um Unterstützung zu bitten. Und Herr Weiss lies sich nicht zweimal bitten. Neben der Schaltung einer ganzseitigen Anzeige in unserer Festschrift und der Anmietung einer großen Bandenwerbung unterstützt er unsere Jugendabteilung bei der Durchführung der Weihnachtsfeier. FV Baden-Oos ist froh, dass er solche Mitglieder in seinen Reihen hat.

 

none

(Roland Weis zusammen mit unserer Mädchenkoordinatorin Manu Hock bei der

Einweihung der neuen Bandenwerbung)

 

Aus der Jugendabteilung
D-Juniorinnen zeigen sich gut erholt von hoher Niederlage - 7:2 sieg in Durmersheim

D-Juniorinnen: FC Durmersheim - FVO 2:7

 

Gut erholt von der 3:14 Klatsche gegen Haueneberstein zeigten sich die D-Juniorinnen bei ihrem Auswärtsspiel in Durmersheim. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der jede für die andere rannte und kämpfte gewann man nach einem 0:1 Halbzeitrückstand noch verdient mit 7:2.

Donnerstag, 28. Oktober 2010
Aktivität
Erste erklimmt Platz an der Sonne - 8:2 Heimsieg gegen Oberachern II

Mit einem klaren, wenn auch deutlich zu hoch ausgefallenen 8:2 Sieg gegen den SV Oberachern II hat der FVO die Tabellenspitze übernommen - voraussichtlich nur für drei Tage - aber immerhin!

 

Spielbericht unter Aktivität "Unsere Erste"

Montag, 25. Oktober 2010
Aus der Jugendabteilung
Wenn schon verlieren - dann auch richtig! Klatschen für die E- und D-Juniorinnen, D3 weiter vorne mit dabei

C-Juniorinnen: FVO - SV Bietigheim 1:0

 

Auf dem durch heftigen Regen augeweichten Hartplatz entwickelte sich trotz der widrigen Umstände ein technisch anspruchsvolles Spiel, bei dem die Mädels von Manu Hock aufgrund der Mehrzahl an Chancen verdient als Siegerinnen vom Platz gingen. Die Gäste, die zweifellos über einige talentierte Spielerinnen verfügen schafften es während der gesamten Spielzeit nicht, die von Caroline "Caro" Bähr gut organsierte Ooser Abwehr ernsthaft in Verlegenheit zu bringen, während auf der anderen Seite Siegtorschützin "Kiki" Fischer noch zweimal aus aussichtsreicher Position vergab.

 

D-Juniorinnen: FVO - FV Haueneberstein 3:14

 

Die letztjährige Meistermannschaft ist fast vollständig in die C-Juniorinnen aufgerückt, so dass Manu Hock einen vollkommenen Neuaufbau einleiten musste. Die Gäste waren technisch besser und haben sich den Sieg auch in dieser Höhe verdient.

 

E-Juniorinnen: FVO - SV Lauf 0:13

 

Gegen den Tabellenführer aus Lauf waren die Mädels von Hanno Herrmann völlig chancenlos. Aber auch diese Mansnchaft befindet sich erst im Aufbau und wird sich sicher in den nächsten Monaten noch steigern.

 

D1-Junioren: SG Sinzheim II  - FVO 4:0

 

Die Spielgemeinschaft aus dem Nachbarort zeigte den besseren Fußball und ging deshalb auch als verdienter Sieger vom Platz

 

D2-Junioren: FVO - SG Sinzheim III 0:4

 

Die vom Ooser "Papafussballer" Stefan Kunz betreuten Gäste waren den Blau-Weißen von "Papafussball-Erfinder" Rainer Kopp spielerisch und technisch überlegen. Während die SG noch das ein oder andere Mal am glänzend haltenden Ooser Torhüter Samuel Saks scheiterten hatten die Hausherren während des gesamten Spiels gerade mal zwei nennenswerte Chancen.

 

D3-Junioren: SG Varnhalt II - FVO 2:5

 

Es war wie jeden Samstag seit Rundenbeginn - Der Gegner ist altersmäßig und körperlich deutlich überlegen, doch die Blau-Weißen halten spielerisch dagegen. In vier von fünf Spielen reichten die technischen Fertigkeiten des E-Junioren-Teams aus, um gegen D-Junioren-Teams als Sieger vom Platz zu gehen. Nach dem 5:2-Sieg bei der SG Varnhalt/Neuweier steht das Team punktgleich mit Tabellenführer Eisental auf Rang 2, sicher kein Tabellenplatz, den man vor der Runde so erwarten durfte. Lediglich das um 4 Treffer schlechtere Torverhältnis verhindert, dass man den Platz an der Sonne einnehmen darf.

 

E1-Junioren: DJK Rastatt I - FVO 8:2

 

Coach Darko Antonic muss damit leben, dass der stärkere Teil des 2000-er Jahrgangs in der D3 spielt und er zudem über keinen etatmäßigen Torhüter verfügt. Beide Umstände zusammen führen dazu, dass er mit der eigentlichen E2 immer auf E1-Junioren trifft und wie am vergangenen Samstag fast jeder Schuß auf das Tor im Netz zappelt. Die Blau-Weißen waren ganz sicher keine sechs Tore schlechter, aber am Ende zählt eben nur das Ergebnis.

 

E2-Junioren: DJK Rastatt II - FVO 3:4

 

Kein Spiel für schwache Nerven - vor allem in den letzten 10 Minuten nicht, als die Blau-Weißen mit 4:3 in Führung gegangen waren und die Hausherren mit Macht auf den Ausgleich drängten. Doch Torhüter Jakob Stangier stand wie ein Fels in der Brandung und sicherte mit zahlreichen Paraden seinem Team den Sieg.

 

E3-Junioren: SC Eisental II - FVO 2:8

 

Zu einer klaren Sache machten die Jungs von Trainer Heintje Klör ihr Auswärtsspiel in Eisental. Bei einer besseren Chancenauswertung hätte es auch leicht zweistellig für den Gegner werden können.

 

F-Junioren-Spieltag in Haueneberstein

 

Coach Matthias Huck hat keine leichte Aufgabe übernommen, denn die Jungs des Jahrgangs 2003 spielen erst seit kurzem zusammen. Beim letzten Spieltag in Haueneberstein gab es zwei ganz knappe Niederlagen und ein Unentschieden. Gegenüber den deutlichen Niederlagen zu Beginn der Spielerunde ist dies ein klarer Fortschritt. Und gut Ding will bekanntlich Weile haben! Die Gesichter unserer Cracks strahlen auf jeden Fall schon mal deutlich mehr Selbstbewusstsein aus als noch vor vier Wochen!

 

none

Sonntag, 24. Oktober 2010
Aktivität
FVO schlägt FC Neuweier 5:1 - Reserve mit Handballergebnis 5:10

Erneut musste unsere Erste erst in Rückstand geraten ehe man wach wurde, dann allerdings hellwach - 5:1-Sieg beim Angstgegner FC Neuweier. Die Reserve ist nach wie vor durch die Ausfälle bei der Ersten geschwächt und unterlag mit dem Spaß-Ergebnis von 5:10 bei der Reserve des FCN.

 

Spielberichte unter Aktivität "Unsere Erste" und "Unsere Zweite"