Newsbereich

Dienstag, 23. Februar 2010
Fvofasching9
Fassnachtsumzug wieder ein voller Erfolg

Viel Lob und das sicher zu Recht bekam unsere diesjährige Teilnahme am Ooser Fassnachtsumzug. In vielen langen Arbeitsstunden hatte das Faschingskomitee um seine "Chefin" Manu Hock das 100-jährige Jubiläum unseres Vereines bildlich umgesetzt. 108 Teilnehmer und damit die mit Abstand größte Fußgruppe bildeten einen über 30 m langen Lindwurm, der  sich durch die zahlreichen Zuschauer schlängelte und Anerkennung aller Orten fand.

 

Weitere Bilder finden Sie im Bildarchiv unter Faschingsumzug 2010.

Jugendspielpläne im Netz

 

Durch Anklicken des unten abgebildeten Links

 

Spielpläne-Rückrunde_09-10.pdf

 

kommt ihr zu den Rückrundenspielplänen der FVO-Junioren-Mannschaften.

 

Hallenmeister_d-m%c3%a4dchen_1024x768
D-Juniorinnen Bezirksmeister im Futsal

Als am Samstag, gg. 14.10 h, Spielführerin Chiara "Kiki" Fischer den entscheidenden 6-m verwandelt hatte, kannte der  Ooser Jubel in der Jakob-Scheuring-Halle in Ottenau keine Grenzen mehr. Mit einem 4:3-Sieg nach 6-m-Schießen gegen den SV Sinzheim holten die D-Juniorinnen die Hallenbezirksmeisterschaften nach Baden-Oos und feierten damit den bislang größten Erfolg in der noch jungen Geschichte des Mädchenfussballs beim FV Baden-Oos. Das Team von Trainerin Manuela Hock vertritt damit den Bezirk Baden-Baden bei den am 28.02.2010 in Wehr (Schopfheim) stattfindenden südbadischen Meisterschaften.


Dabei hatte es nach dem ersten Spiel nicht nach einem Titelgewinn ausgesehen. Obwohl durch drei Hallenturniere gut vorbereitet fanden die Blau-Weißen gegen den SV Vimbuch überhaupt nicht ins Spiel. 0:0 nach 12 Minuten waren kein optimaler Start. Anschließend folgte ein 2:1-Sieg über den SV Mörsch und ein ebenso knapper 1:0-Sieg über die DJK Rastatt. Da Vimbuch zuvor seine beiden anderen Spiele ebenfalls gewonnen hatte, war man auf die Schützenhilfe des bereits ausgeschiedenen SV Mörsch angewiesen, um ins Finale zu kommen. Und tatsächlich, die Mädchen aus Mörsch hängten sich voll rein und erkämpften ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Vimbuch. Damit war der Weg frei für ein Endspiel SV Sinzheim - FV Baden-Oos. Nach spannenden 12 Minuten, in denen beide Mannschaften keine hochkarätigen Chancen des Gegners zuließen, stand es 0:0 und ein 6-m-Schießen musste die Entscheidung bringen. Und hier hatten die Blau-Weißen das bessere Ende für sich. Torfrau Ana-Marie Hock konnte zwei Strafstöße von Sinzheimer Spielerinnen abwehren, während auf Ooser Seite nur eine Spielerin vergab.

Img_9724_ehrung_manuela_hock
Hochkarätige Ehrung für "Manu" Hock


Im Rahmen der Stadtmeisterschaften im Hallenfußball gab es für unsere engagierte Jugendtrainerin Manuela Hock eine hochkarätige Ehrung für ihre Verdienste um den Jugendfußball im Allgemeinen und den Mädchenfußball im Besonderen. Auf Vorschlag des Ehrenamtsbeauftragten des Bezirks Baden-Baden, Klaus Hettel, war sie von allen sechs Bezirken des SBFV zur engagiertesten Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr gewählt worden. Doch damit nicht genug: "Manu" wurde auch für ein Jahr vom Deutschen Fussballbund in den Club 100 augenommen. Mit dieser außerwöhnlichen Ehrung ist nicht nur der Besuch von zwei Länderspielen verbunden, sondern auch zusammen mit den 99 anderen bundesdeutschen Preisträgern ein Empfang bei DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger. Wer die Arbeit und das Engagement unserer Jugendtrainerin in den letzten vier Jahren verfolgt hat der weiß, dass es keine würdigere Preisträgerin geben kann. Der FVO ist stolz auf seine "Manu"!

Img_9730_siegerehrung
Stadtmeisterschaften 2010


Als unser heutiger Präsident Wolfrüdiger Endriß 1985 die Idee hatte, die Stadtmeisterschaften nicht nur im Freifeld sondern auch in der Halle auszutragen konnte niemand ahnen, welch ein Erfolg diese Veranstaltung werden würde. Heute sind die Stadtmeisterschaften im Hallenfußball ein fester Bestandteil des Baden-Badener Sportkalenders. Dank der großzügigen Unterstützung der Stadtsparkasse Baden-Baden/Gaggenau gehört das Turnier zu den am höchsten dotierten Wettbewerben in der Region. Immerhin bekommt der Stadtmeister 500,-- EUR Preisgeld und auch die folgenden Ränge sind mit Geldpreisen versehen. Doch nicht nur die hohen Siegprämien machen das Turnier so attraktiv für die teilnehmenden Mannschaften, es gibt noch einen weiteren Unterschied zu den anderen Hallenmeisterschaften in den Region. Von Anfang an wird nicht nur der Meister der ersten Mannschaften, sondern auch der Stadtmeister der Reservemannschaften ausgespielt. Der FVO wollte damit auch ein Zeichen setzen für die vielen Aktiven, denen es sportlich nicht für die Erste langt, die aber genauso zum Vereinsleben beitragen wie ihre "besseren" Kameraden.


Den 25. Titel eines Hallenstadtmeisterschaftes bei den Ersten Mannschaften erkämpfte sich der FV Sandweier, der nach einem dramatischen und hochemotionalen Finale gegen den TC Fatihspor mit 6:5 nach Neun-Meter-Schießen die Oberhand behielt. Der FVS nahm damit Revanche für die Niederlage seiner Reserve, die im Endspiel der Reservemannschaften dem TC Fatihspor mit 1:4 unterlegen war.


Zum besten Spieler des Turniers wählten die Spieler aller Mannschaften den FVO-Stürmer Sascha Ferner, den besten Torhüter stellte nach Meinung der Aktiven mit Patrick Franke ebenfalls der FV Baden-Oos. Torschützenkönig wurde Isa Hacalar vom TC Fatihspor mit 9 Treffern.


Während der im Beisein von OB Wolfgang Gerstner durchgeführten Siegerehrung gab der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Baden-Baden/Gaggenau Stefan Siebert zur Freude von FVO-Präsident Wolfrüdiger Endriß bekannt, dass man die Hallenstadtmeisterschaften auch weiterhin finanziell unterstützen werde.