Newsbereich

Sonntag, 21. November 2010
Aktivität
Erste zeigt sich gut erholt von Niederlage - Reserve holt nach 0:2 Rückstand noch Punkt

Gut erholt von der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den SV Ulm zeigte sich die Erste bei ihrem Gastspiel in Varnhalt. Mit 5:1 wurde auch ein in der Höhe verdienter Sieg herausgeschossen. Die Reserve lag zur Pause mit 0:2 hinten, erkämpfte sich dann aber noch einen Punkt - Endstand 2:2

 

Spielberichte unter Aktivität "Unsere Erste" und "Unsere Zweite"

Samstag, 20. November 2010
Aus der Jugendabteilung
Vorrunde neigt sich langsam zu Ende - E1 und D3 mit Siegen, C-Junioren verlieren und D-Juniorinnen spielen Remis

C-Junioren: SG Lauf II - FV Baden-Oos 7:0

 

Nichts zu bestellen hatten unsere Jungs beim souveränen Tabellenführer SG Lauf II.

 

D-Juniorinnen: FVO - SV Vimbuch 3:3

 

Die Begegnung spielte sich zumeist im Mittelfeld ab, auch wenn 6 Tore eigentlich eine andere Sprache sprechen. Unsere Mädels führten zur Pause mit 2:1, gerieten dann mit 2:3 ins Hintertreffen, ehe man noch den verdienten Ausgleich schaffte. In den Schlußminuten ging es dann noch einmal drunter und drüber. Erst scheiterte "Kiki" Fischer frei vor dem Tor und kurz darauf musste E-Junioren-Torhüterin Emilie Glöckle ihr ganzes Können aufbieten, um den Siegtreffer für die Gäste zu verhindern. Unterm Strich ein leistungsgerechtes Unentschieden.

 

D3-Junioren: SG Schwarzach II - FVO 1:3

 

Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in Söllingen waren die Blau-Weißen über die gesamte Spielzeit das bessere Team, mussten aber zunächst einem unglücklichen Rückstand nachlaufen. Die Hausherren, die unseren Jungs körperlich um Längen voraus waren, waren zu allerst darauf bedacht, den Ball weit von ihrem Tor fernzuhalten. Sie versuchten ihren Mittelstürmer, der seinen Gegenspieler Hugo Wolf um einen ganzen Kopf überragte mit langen Bällen auf die Reise zu schicken, doch wenn Hugo mal zu spät kam, dann waren Libero "Maxi" Bähr und sein Partner Nico Kosic zur Stelle und klärten. Nachdem Kapitän Hugo Wolf zunächst für den Ausgleich gesorgt hatte, war es auch Nico vorbehalten, seine Farben mit einem schönen Distanzschuss in Führung zu bringen. Den Schlußpunkt setzte Justus Baumgarten mit einem gezielten Schuss ins lange Eck. Nach Beendigung der Vorrunde belegen unsere E-Junioren in der D-Juniorenstaffel einen hervorragenden 2. Platz, eine Platzierung, die man von den Jungs nicht unbedingt erwarten musste.

 

E1-Junioren: Rastatter SC - FVO 3:7

 

Bereits in der Vorwoche hatten Darko's Jungs durch den Sieg über den Tabellenführer SV Kuppenheim gezeigt, welch Potenzial in ihnen steckt. Auch beim Schlußlicht Rastatter SC ging es anfänglich nur in eine Richtung - nämlich in die des Tores des RSC. Nach einer klaren 7:0 Führung steckten die Jungs dann im Gefühl des sicheren Sieges etwas zurück und kassierten prompt zum Ärger ihres Coaches noch drei Gegentreffer.

Mittwoch, 17. November 2010
Aus der Jugendabteilung
Halloween

 

Am 31.10.2010 fand zum ersten Mal beim FVO eine Halloween-Party statt. In liebevoller Kleinarbeit und mit großartigem Hang zum Detail hatte unsere Alex, ein echter "Hans Dampf in allen Gassen", das Lokal derart in eine Geistergruft verwandelt, dass selbst altgediente FVOler Probleme hatten, ihr gewohntes Clubhaus wiederzuerkennen.

 

none

 

(weitere Bilder finden Sie im Bilderarchiv unter Halloween 2010)

Dienstag, 16. November 2010
Aus der Jugendabteilung
FVO-Mädchen laufen bei Zweitliga-Spiel ein

"Aufregend, spannend, toll", das waren nur einige der Adjektive, die unsere Mädchenkoordinatorin Manu Hock am vergangenen Sonntag von ihren Mädels zu hören bekam. Aufgrund ihrer mittlerweile guten Kontakte im südbadischen Frauenfußball war der SC Sand, immerhin in der Zweiten Frauen-Bundesliga beheimatet, auf den FVO aufmerksam geworden und hatte unseren Girlies angeboten, bei einem Heimspiel mit einzulaufen. Binnen kürzester Zeit waren 13 Mädels gefunden, die mit ihren Eltern den Weg ins ca. 35 km entfernte Sand antraten. Leider konnte Manu nicht alle Interessentinnen mitnehmen, da das Kontigent auf 13 beschränkt war und so hielt sie sich streng an den zeitlichen Eingang der Meldungen. Für die, die mitdurften war es sicher ein Erlebnis, an der Hand einer Bundesligaspielerin einzulaufen. Und da der SC Sand das Spiel auch noch mit 4:2 gewann, dürfen sich die Mädels nun auch als Glücksbringer betrachten!

 

none

(......gleich geht es los!)

 

Weitere Bilder finden Sie im Bilderarchiv unter "Einlaufen SC Sand"

 

Sonntag, 14. November 2010
Aus der Jugendabteilung
Flutlichtausfall beendet einen bis dahin erfolgreichen Juniorenspieltag

Fünf Juniorenspiele sowie das Spiel unserer Amazonen standen am Samstag Nachmittag auf dem Heimspielprogramm des FVO. Vier Spiele waren bereits erfolgreich absolviert und im fünften Spiel lagen unsere D1-Junioren sicher mit 4:1 in Führung, als unsere betagte Flutlichtanlage ihren Geist aufgab. Die komplette Seite vor dem Clubhaus war dunkel, an eine Fortsetzung des D-Juniorenspiels war schon aus Sicherheitsgründen nicht mehr zu denken. Das Spiel musste abgebrochen werden und wird vom Verband neu angesetzt.

 

C-Juniorinnen: FC Durmersheim - FVO 3:0

 

Coach Manu Hock war nach der Niederlage beim Tabellenführer FC Durmersheim leicht angefressen. "Natürlich darf man beim Tabellenführer verlieren, aber die Art und Weise wie die Niederlage zustande kam, die ärgert mich schon. Heute war mehr drin", so die ehrgeizige Trainerin nach der Begegnung. Die Platzherrinnen waren nach ihrer Ansicht nicht wirklich besser, sie zeigten nur einfach mehr Biss und Einsatz. Tugenden die man beim Fußball immer zeigen muss, will man etwas erreichen. Unsere Mädels waren im defensiven Bereich zumeist einen Schritt zu langsam und vorne merkte man das Fehlen von Tojägerin Nina Schaufler an allen Ecken und Enden.

 

D1-Junioren: FVO - SG Sandweier II 4:1 (Abbruch)

 

Mit ihrer bis dahin besten Saisonleistung lagen die D1-Junioren von Trainer Rolf Seifermann zur Halbzeit gegen die SG Sandweier/Haueneberstein bereits mit 4:1 in Front, ehe das Spiel wegen des Ausfalls des Flutlichts aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden musste.

 

D2-Junioren: FV Ottersweier - FVO 4:3

 

Eine äussert ärgerliche Niederlage mussten die Jungs von Rainer Kopp und Thomas Bambuch bei ihrem Gastspiel in Ottersweier einstecken. 3:1 in Führung liegend brach man plötzlich ein, machte unerklärliche technische und taktische Fehler und gab den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand.

 

D3-Junioren: FVO - SG Gamshurst I 8:2

 

Wie schon bei ihrem Gastpiel vergangene Woche in Rastatt brauchten die E-Junioren der Blau-Weißen erst einmal eine ganze Halbzeit, um warm zu werden. Unkonzentriertheiten und taktisches Fehlverhalten führten dazu, dass die eigentlich harmlosen Gäste zur Pause mit 2:2 noch an einem Punktgewinn schnupperten. Nach dem Wechsel besannen sich die Jungs dann aber auf ihre spielerischen Qualitäten und schossen dann noch einen auch in der Höhe verdienten 8:2-Sieg heraus.

 

E1-Junioren: FVO - SV Kuppenheim 5:2

 

Darko Antonic konnte zum ersten Mal mit seiner stärksten Truppe antreten, lediglich Mittelfeldmotor Julian Weber fehlte noch krankheitsbedingt, und prompt gelang ein deutlicher und auch verdienter Sieg gegen den SV Kuppenheim. Die Blau-Weißen waren engagierter als ihre Gegner und deshalb auch zumeist einen Schritt schneller am Ball.

 

E2-Junioren: FVO - SV Kuppenheim II 3:2

 

Als alle schon mit einem leistungsgerechten Unentschieden rechneten, da schlug der "Knipser" zu! Einen scharfen Schuß von Lars Gantzkow konnte der Kuppenheimer Torhüter nur zur Seite abwehren, genau vor die Füße von Markus Ketterer und der schob das Leder aus spitzem Winkel über die Torlinie. Ein schmeichelhafter Sieg, denn die Gäste hätten sich aufgrund der starken zweiten Halbzeit einen Punkt sicher verdient, immerhin hatten sie einen 0:2 Rückstand aufgeholt. Aber glücklich der, der einen Goalgetter mit Torriecher in seinen Reihen hat.

 

E3-Junioren: FVO -SV Oberachern III 5:0

 

Eine klare Sache für die Jungs von Heintje Klör, der einige tolle Talente in seinem Team hat. Auffallend ist die Spielkultur, mit der seine E-Junioren, obwohl zumeist körperlich unterlegen, den Gegner auseinandernehmen. Auch die Spieler aus Oberachern mussten die spielerische Überlegenheit der Blau-Weißen anerkennen, die bei etwas besserer Chancenauswertung auch hätten durchaus höher gewinnen können. Der Ooser Torhüter Jose-Elia Griesbach verbrachte einen ruhigen Nachmittag, bei den wenigen Chancen der Gäste war er aber auf der Hut.

 

E-Juniorinnen: SV Sinzheim - FVO 11:0

 

Eine weitere heftige Niederlage musten unsere Girlies beim SV Sinzheim einstecken. Aber wie schon so oft geschrieben....aller Anfang ist schwer und auch verlieren will gelernt sein. Dann freut man sich um so mehr über den ersten Sieg.