Newsbereich

Sonntag, 11. April 2010
Allgemeines_022
Vereinsgelände
Kleine Kinder, kleine Spielsachen - Große Kinder, große Spielsachen

Seit Donnerstag, 09.04.2010, ist der FV im Besitz eines selbstfahrenden Aufsitzmähers, mit dem wir künftig unsere Sportplätze mähen werden. Wer unseren Sportvorstand Thomas Fritz kennt der weiß, dass es nicht nur irgendein fahrender Untersatz sein durfte, nein, wenn schon dann den Mercedes unter den Aufsitzmähern. Und in der Vereinsfarbe Blau musste er auch sein. Nach langer Suche, zahlreichen Besichtigungen und zähen finanziellen Verhandlungen hat sich unser Vorstand für einen Mäher der Marke Iseki entschieden, angeblich eben der Mercedes in dieser Sparte. Satte 26.000 EUR kostet das Gerät, wenn man es neu ersteht. Unser Gerät fuhr bisher allerdings nur in Ausstellungshallen herum, wo es zwar nichts zu mähen gab, aber sich doch ein paar Betriebsstunden ansammelten. Und so konnte unser Sportvorstand den Preis noch einmal erheblich drücken. Das notwendige Kleingeld hat uns der Kämmerer der Stadt Baden-Baden auf Darlehensbasis überwiesen. Und wir werden es in den nächsten Jahren durch fleißiges Mähen wieder abarbeiten.

 

Unser Bild zeigt Tommi nach der Übernahme des Boliden. Es war einfach nur Liebe auf den ersten Blick! Weitere Bilder findet Ihr im Bilderarchiv unter "Rasenmäherempfang"

Samstag, 10. April 2010
Aus der Jugendabteilung
D-Mädchen, E2 und E4 mit Siegen, Niederlagen für E1 und D1

D-Juniorinnen auch im 12. Spiel ungeschlagen - Arbeitssieg in Kappelrodeck!

 

Was sich bereits vor 2 Wochen beim knappen Heimsieg gegen Vimbuch angedeutet hatte, setzte auch sich beim Auswärtsspiel gegen Kappelrodeck-Waldulm fort. Gegen den Tabellenführer geht es offensichtlich in erster Linie zunächst darum, keinen Gegentreffer zu bekommen. Gegen die dichte und vielbeinige Abwehr der Hausherrinnen fanden die Ooser Mädchen nur selten ein passendes Rezept. Dass am Ende trotzdem ein 2:0 Sieg für die Blau-Weißen heraussprang, war mehr der individuellen Klasse ihrer Torjägerin Nina Schaufler zu verdanken, die beide Treffer erzielte.

 

D1-Junioren unterliegen Wintersdorf mit 1:3 - Torhüter Julian Bientzle mit Unterarmbruch

 

Da die D2 spielfrei war, konnten die Trainer Christian Gunz und Rolf Seifermann mit Robin Werner und Pascal Schmierer auf Verstärkung aus der Truppe von Michael Schmich zurückgreifen. In der Vorrunde war man noch sang- und klanglos gegen den Tabellendritten eingegangen, doch diesmal war man über weite Strecken ebenbürtig. Letztendlich waren die Gäste aber um die beiden Tore besser und entführten zu Recht die Punkte aus dem Oostal. Dennoch darf man gespannt sein, wie sich die Mannschaft im neuen Jahr, wenn sie nur noch auf gleichaltrige oder jüngere Mannschaften trifft, schlagen wird. Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden.

 

Bitter ist die Tatsache, dass sich Torhüter Julian Bientzle bei einer Parade den linken Unterarm brach und für mindestens zwei Monate ausfällt. Julian war in den letzten Wochen einer der Garanten für den unverkennbaren Aufwärtstrend, den die D1 gerade nimmt. Durch seine Leistungen hatte er es auch bereits bis ins Stützpunkt-Traing des SBFV geschafft. Kopf hoch, Julian! Und alles Gute von deinen Sportkameraden/Innen aus den anderen FVO-Teams!

 

E1-Junioren kassieren herbe Schlappe in Sinzheim - 1:6-Niederlage!

 

Schlafmützig und unkonzentriert, so charakterisierte Trainer Rainer Kopp die Leistung seiner Schützlinge gegen die Altersgenossen aus Sinzheim. Zur Pause stand es bereits 4:0 für die Sinzheimer, die ihren Gästen in Laufbereitschaft und Ballsicherheit weit überlegen waren und deshalb auch in dieser Höhe verdient gewannen.

 

E2-Junioren feiern Sieg gegen Hügelsheim II!

 

Trainer Thomas Bambuch musste im Spiel gegen die Spargeldörfler erneut auf drei Spieler verzichten und sich deshalb Verstärkung aus der spielfreien E3 und den F-Junioren holen. Dass Luis "Ayala" Hock und Maxi Bähr aus der E3 bereits Fussball spielen können, wissen die Ooser Verantwortlichen schon lange, doch über die Leistung des F-Junioren Niklas Leppert konnte man nur noch staunen. Und so freute sich Coach Bambuch ganz besonders, dass dem agilen Nachwuchsstürmer auch noch ein sehenswerter Treffer gelang. Mit 4:0 Toren blieben die Punkte verdientermaßen an der Oos. Die Gäste aus Hügelsheim konnten sich nach dem Spiel bei ihrem bärenstarken Torhüter bedanken, der mindestens ein Dutzend bester Torchancen vereitelte und so seiner Mannschaft eine höhere Niederlage ersparte.

 

E4 mit knappem Sieg gegen Niederbühl II

 

Knapp mit 2:1 Toren behielten die Spieler von Darko "Colja" Antonic die Oberhand gegen die Gäste aus Niederbühl. Zwar waren die Blau-Weißen das spielbestimmende Team, doch die Gäste kamen des öfteren gefährlich vor das Tor der Blau-Weißen und hatten ihrerseits mehrfach die Chance in Führung zu gehen. Eine Minute vor der Pause gelang den Ooser Jungs nach einer Ecke der zu diesem Zeitpunkt überraschende aber nicht unverdiente Führungstreffer. Als kurz nach der Pause das 2:0 fiel schien die Partie gelaufen. Doch die Gäste steckten niemals auf und kamen kurz vor Schluß noch zum Anschlußtreffer. Mit etwas Glück und Geschick schaukelten die Jungs von Darko allerdings das Ergebnis nach Hause und setzen sich damit in der oberen Tabellenhälfte fest.

Sonntag, 28. März 2010
Putzete_am_27.03.2010_012
Vereinsgelände
Putzete am 27.03.2010

Mit zwei Groß- und zwei Kleinspielfeldern, einem Vereinsheim mit Biergarten, sowie einer großen Parkierungsfläche besitzt der FVO mittlerweile eine Anlage, um die uns der ein oder Verein in der Umgebung beneiden könnte. Doch von alleine pflegt sich dieses Areal nicht und so müssen engagierte Mitglieder mehrmals im Jahr ihr freies Wochenende nutzen, um die Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. Der Aufwand ist in den letzten Jahren stetig gestiegen, da sich die Stadt immer mehr aus der Pflege der Anlagen zurückzieht und die wild wachsende Vegetation ihrem Schicksal überlässt. Ausserdem haben unfreundliche Zeitgenossen das etwas abgelegene FVO-Areal als wilde Mülldeponie auserkoren. Es gibt praktisch nichts was unsere freiwilligen Helfer dort nicht schon aufgefunden hätten. Von alten Autoreifen, über Batterien bis hin zu alten Campingmöbeln, Verpackungsmaterialen oder leeren Feuerlöschern, alles müssen die FVO-Mitglieder für Dritte wegräumen. Die erste Putzete in diesem Jahr fand am Samstag, dem 27.03.2010, statt. 13 Frauen und Männer hatten sich eingefunden, um klar Schiff rund um das Clubhaus zu machen. Einen ganzen Container füllten sie mit Müll und einen weiteren Großraumcontainer mit Grünschnitt. Um die müden Knochen anschließend wieder etwas aufzupäppeln, lud Clubhauswirt Frank Schnepf die ganze Mannschaft hinterher zu halben Hähnchen ein. Der Termin für die nächste gemeinsame Pflegeaktion steht übrigens auch schon fest: Am kommenden Samstag, dem 03.04.2010, ab 09.00 h, geht es weiter!

 

Im Bilderarchiv findet Ihr auch ein paar Aufnahmen. Mehr hat der permanente Arbeitsdruck gar nicht zugelassen.

Samstag, 27. März 2010
Aus der Jugendabteilung
D1, D2, E1, E2 und E3 erfolgreich , E4 verliert!

D1 schlägt Tabellenletzten! 2:0 Sieg bei Germania Schwarzach II!

 

Gegen das punktlose Schlußlicht aus Schwarzach taten sich die Ooser Spieler schwer, ehe der verdiente 2:0 Auswärtssieg unter Dach und Fach war.

 

D2 gewinnt erneut zweistellig! 11:1 Sieg bei der SG Sachwalden II!

 

Einen weiteren zweistelligen Sieg feierte das Team von Trainer Michael Schmich gegen die SG Sachbachwalden II und wurde damit erneut seiner Ausnahmestellung in dieser Klasse gerecht.

 

E1 schießt Söllingen ab! 11:1 Kantersieg!

 

Auch im zweiten Spiel der neuen Runde blieb die E1 unter Trainer Rainer Kopp auf der Siegesspur. Mit 11:1 wurden die Altersgenossen aus Söllingen, bei den im übrigen der Sohn unseres Alt-Internationalen Edgar "Ede" Deissler spielt, regelrecht abgeschossen. Zur Ehrenrettung der Gäste muss man allerdings einräumen, dass zwei wichtige Spieler verletzungs- bzw. krankheitsbedingt fehlten. Das soll allerdings keineswegs die Leistung unserer E1 schmälern, die an diesem Tag wohl jedem Gegner Paroli geboten hätte. Flüssige und kombinationsssichere Spielzüge brachte die Ooser Stürmer ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der Gäste und mit etwas mehr Abgeklärtheit wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen.

 

E2 mit Last-Minute-Sieg! 4:3 beim SV Vimbuch II

 

Als es fünf Minuten vor Schluß 3:1 für die Hausherren stand, dachte wohl niemand mehr im Ooser Lager an einen Punktgewinn, geschweige denn an einen Sieg. Doch wie der Fussball eben so ist, am Ende freuten sich die Blau-Weißen wie die Schneekönige, denn mit einem sagenhaften Endspurt und drei Toren in besagten fünf Minuten holte man doch noch die Punkte in die Kurstadt. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, als dass Trainer Thomas Bambuch erneut auf zwei F-Junioren zurückgreifen musste, da bei der E1 zwei Spieler ausgefallen waren und Rainer Kopp sich bei der "Reserve" bedienen musste. Und wie bereits gegen den VfB Bühl zählten Lars Gantzkow und Niklas Leppert zu den stärksten ihres Teams.

 

E3 nach 6:0 Heimsieg gegen Söllingen II an der Tabellenspitze.

 

Mit reichlich Bammel waren die Spieler der E3 gegen ihren Gegner aus Söllingen auf den Platz gelaufen, fehlte doch zum einen Abwehrchef Maxmilian "Maxi" Bähr und zum anderen hatten die Gäste durch ihren Sieg in der Vorwoche gegen den SV Sinzheim III aufhorchen lassen. Doch Kapitän Hannes Krause sorgte frühzeitig mit einem platzierten Linksschuß für die beruhigende Führung, die bis zur Pause auf 3:0 ausgebaut wurde. Die Gäste aus Söllingen kamen zwar mehrfach gefährlich vor das Ooser Tor, doch wenn die Abwehr um Hugo Wolf, Nico Kosic oder Luis Hock einmal unaufmerksam war, dann stand mit Hannes Neupert ein Torhüter zwischen den Pfosten, auf den in jeder Sekunde Verlass war. Auch nach dem Pausentee bestimmten die Blau-Weißen das Spiel und wenn der Söllinger Torhüter nicht einige Male glänzend pariert hätte, wäre auch ein höheres Ergebnis als das 6:0 möglich gewesen. Nach dem holprigen Start in der vergangenen Woche scheinen die Schützlinge von Wolfgang Fritz endlich zu ihrer Form gefunden zu haben.

 

E4 unterliegt Frankonia Rastatt II mit 1:4

 

Eine eher unerwartete Niederlage kassierte das Team von Darko Antonic bei Frankonia Rastatt II. Obwohl mit der stärksten Besetzung angetreten udneigentlich siegesgewiss, lief man ein ums andere Mal in Konter der Platzherren, die es klug verstanden ihre wenigen Chancen in Tore umzumünzen. Nach dem Anschlußtreffer zum 1:3 schöpften die mitgereisten Fans noch einmal Hoffnung, doch ein weiterer Koner 5 Minuten vor Schluß brachte die Entscheidung

Aus der Jugendabteilung
D-Juniorinnen knapp vorne , E-Juniorinnen verlieren deutlich

D-Juniorinnen behaupten sich knapp gegen den SV Vimbuch

 

Mit einem harterkämpften, letztlich aber verdienten 2:1-Sieg gegen gegen die sehr starken Vimbucher Mädchen setzten die FVO-Girlies ihren Siegeszug an der Tabellenspitze fort. Wie eng das Spiel war zeigt die Tatsache, dass der Siegtreffer unserer Girlies erst drei Minuten vor dem Abpfiff fiel. Bis dahin waren die Gäste zwar permanent in der Defensive, ließen aber auch keine wirklich zwingende Torchance zu. Und im Angriff hatten sie mit der kleinen Svenja eine extrem gefährliche Stürmerin, die die Ooser Abwehrspielerinnen vor allem in der ersten Halbzeit mehr als einmal vor Probleme stellte. Erst als Coach "Manu" Hock in der Halbzeitpause eine taktische Umstellung vornahm und mit Pauline Büchner eine zweikampfstarke und schnelle Abwehrspielerin gegen das Vimbucher Talent stellte, bekam die FVO-Abwehr die Angreiferin in den Griff. Unter dem Strich war der Erfolg aufgrund des späten Siegtreffers sicher glücklich, aber aufgrund der deutlichen Feldvorteile der Blau-Weißen  auch nicht unverdient.

 

E-Juniorinnen gegen den SV Ulm chancenlos

 

Mit 1:8 kassierte die Truppe von Hanno Herrmann und Isabel Mieling eine deutliche Packung gegen den Tabellenzweiten SV Ulm. Das Ergebnis gibt auch den Spielverlauf wieder, denn die Gäste aus Ulm waren aufgrund ihres höheren Alters nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch überlegen. Dennoch dürfte Isabel und Hanno nicht bange sein, denn im Gegensatz zu ihren Gegnerinnen bleibt der Stamm der E-Juniorinnen auch im nächsten Jahr zusammen und dann dürften sich auch die ersten sportlichen Erfolge einstellen. Derzeit erleiten die FVO-Girlies das selbe Schicksal wie Manu Hock und ihre neugegründete Mädchenmannschaft vor vier Jahren. Und wo die D-Juniorinnen heute stehen, kann jeder in der Tabelle nachlesen.