Newsbereich

Montag, 20. Dezember 2010
Aus der Jugendabteilung
FVO-Jugend feiert Weihnachtsfeier in der Festhalle in Baden-Oos

Wenn die Anzahl der Jugendspieler ein Gradmesser für die Zukunft eines Vereines ist, dann braucht dem FV Baden-Oos nicht Bange zu sein. Mit über 250 Kindern, darunter mittlerweile 60 Mädchen, stellt der Verein eine der größten Jugendabteilungen im Stadtgebiet. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Ooser Festhalle am vergangenen Samstag bis auf den letzten Platz gefüllt war.

 

 

none

 

(Unsere Jüngsten nach dem Besuch des Nikolaus - Bild: Cornelia Hecker-Stock)

 

Anm.: Weitere Bilder finden Sie im Bilderarchiv unter "Weihnachtsfeier 2010". Die vermeintlich schlechte Qualität ist nicht auf die fehlende Kompetenz unseres "Haus- und Hoffotografen" Jörg Oelkers zurückzuführen, sondern auf die Lichtverhältnisse in der Halle. Unter den gegebenen Umständen war leider nicht mehr aus den Bildern rauszuholen.

 

Nach der Eröffnung durch den Verwaltungsvorstand Wolfgang Fritz und den Grußworten unseres Ehrenpräsidenten Wolfrüdiger Endriß und seines Nachfolgers im Amt des Präsidenten, Achim Hartkopf, war zunächst der Besuch des Nikolaus angekündigt. Da sich unsere Kids offensichtlich im vergangenen Jahr nicht viel zu Schulden haben kommen lassen, fiel seine Strafpredigt ensprechend kurz aus und alle durften sich anschließend ein  kleines Präsent aus seinem Sack holen, allerdings nicht bevor man gemeinsam und vielstimmig das Weihnachtslied "Oh Tanenbaum" zum Besten gegeben hatten.

 

Dem gemeinsamen Essen folgte der Auftritt der "Blue Voices". Die "Blue Voices" sind ein moderner Chor des Sängerbundes Harmonie Balg. Der Chor besteht seit 2003 und zählt mittlerweile ca. 25 Sängerinnen und Sänger zwischen 30 und 60 Jahren. Sein Repertoire umfasst moderne englischsprachige Chormusik, teils Gospels, aber auch Popmusik. Mit dem Dirigenten Rudolf Jansen proben sie regelmäßig Donnerstags um 20.30 h im Gemeindehaus in Balg. Über Verstärkung, speziell im männlichen Bereich, würden sich die sympathischen Sängerinnen und Sänger übrigens sehr freuen. Sie begannen mit "only you", es folgten "you've got a friend" und "Winterwonderland". Als besondere Überrraschung für die beiden Geburtstagskinder Karla Herrmann und Jürgen Dietrich sangen sie im Finale dessen liebstes Weihnachtslied "Happy Christmas".

 

Nach soviel Profesionalität schien es natürlich schwer für die D3, einen adäquaten Anschluß zu finden. Doch die Jungs hatten unter der Leitung von Martina Ganther und Franziska Bähr Michael Jacksons "Thriller" einstudiert und der Act kam so gut an, dass sie ihn gleich zweimal geben mussten. Besonders anstrengend war dies übrigens für Stürmer Luca Effert, denn der 10-jährige hatte bereits zuvor als Schlagzeuger bei den "Blue Voices" mitgewirkt. Aber da ja bekanntlich der Applaus das Brot des Künstlers ist, dürfte Luca an diesem Abend satt nach Hause gegangen sein.

 

Für einen weiteren Höhepunkt sorgten dann unsere Girlies. Von "Manu" Hock instruiert führten sie einen wirklich bühnenreifen Tanz auf. "Glow" von der Gruppe "Madcon" war das Thema und was dabei besonders beeindruckte, war die Tatsache, dass von den C-Juniorinnen bis hin zu den E-Juniorinnen Mädchen mitmachten und dabei den großartigen Zusammenhalt innerhalb unserer Mädchenabteilung dokumentierten.

 

Besonderen Mut bewiesen im Anschluß daran Julia Ketterer und Paulina Dietrich, die sich an den Eurovisions-Siegertitel "Satellite" von Lena gewagt hatten. Doch schon nach wenigen Takten war klar, dass sich die beiden nicht übernommen hatten, wie auch der stürmische Beifall und die anschließende erzwungene Zugabe bewiesen.

 

Den Abschluß einer von den Jugendtrainern des FVO um Manuela Hock und Rainer Kopp toll organisierten Weihnachtsfeier bildete die Belohnung für die Männer und Frauen des FVO-Trainerstabes. Die Fa. Weis Tiefbau GmbH hatte alle 21 Trainer mit JAKO-Sweaties ausgestattet und damit einmal mehr ihre Verbundenheit zum FVO bewiesen.

 

Die Jugendabteilung des FV Baden-Oos bedankt sich an dieser Stelle bei den Organisatoren, Eltern, Sponsoren und allen Personen, die dazu beigetragen haben, dass wir diese wunderbare Feier erleben durften.

 

 

 

 

 

 

Montag, 13. Dezember 2010
Aus der Jugendabteilung
Auch die D-Junioren sind weiter!

Ganz zufrieden schauten die beiden am Sonntag Nachmittag aus und das nicht ohne Grund: Trainer Rolf Seifermann und Christian Gunz hatten gerade mit ihrer D1 die erste Qualifikationsrunde zur Hallenbezirksmeisterschaft der D-Junioren überstanden. Dabei sah es am Anfang gar nicht danach aus, dass die Blau-Weißen noch einmal ihre Kicktasche für ein weiteres Turnier würden packen müssen, denn gegen die SG Sandweier/Haueneberstein gab es nach vielen verpassten Möglichkeiten eine knappe und unglückliche 0:1-Niederlage und als man auch noch das zweite Spiel gegen die SG Bühlertal/Vimbuch mit 0:2 verloren hatte, war man eigentlich fast schon ausgeschieden. Doch dann zeigte das Team, was wirklich in ihm steckt. Mit dem Rücken zur Wand wurden zunächst Germania Schwarzach mit 1:0 und anschließend in einem dramatischen Spiel der TuS Hügelsheim mit 3:2 bezwungen. Im letzten Spiel gegen den SC Wintersdorf liefen unsere Jungs lange einem 0:1 Rückstand nach, doch diesmal war das Glück auf seiten des Tüchtigen und Spielmacher Pablo Ullrich blieb es vorbehalten den Siegtreffer zum 2:1 Endstand zu erzielen. Wenn die Jungs an die Leistungen der letzten drei Spiele anknüpfen, dann ist auch die Finalrunde drin, vor allem dann wenn Torhüter Philipp Griesbach wieder so toll hält wie in diesem Turnier.

Sonntag, 12. Dezember 2010
Aus der Jugendabteilung
E-Junioren für Zwischenrunde qualifiziert

Im ersten Qualifikationsturnier zur Hallenbezirksmeisterschaft der E-Junioren setzten sich unsere Jungs mühelos durch und erreichten damit die am 16.01.2011 in Ottenau stattfindende Zwischenrunde. Durch Siege gegen den FV Iffezheim (7:0), TSV Loffenau (7:0), FV Ottersdorf (3:0) sowie einem torlosen Unentschieden gegen den FC Lichtental (0:0) beendete man das vom FV Plittersdorf hervorragend organisierte Turnier ungeschlagen und ohne Gegentreffer.

Mittwoch, 8. Dezember 2010
Spielbetrieb
Der SBFV sucht neue Schiedsrichter

Was wird nicht alles auf sie geschimpft, die Unparteiischen! Wie oft haben sie uns Sportler angeblich nicht schon um den verdienten Lohn gebracht. Dabei ist doch alles ganz einfach: ca. 500 Regeln im Kopf, Röntgenaugen, pfeilschnelle Beine, Ohren wie ein Luchs und ein bisschen Fingerspitzengefühl, fertig ist der Schiedsrichter. Kann doch jeder, oder nicht?

 

Der FVO ist stolz darauf, dass 5 Idealisten aus unserem Verein nahezu jedes Wochenende auf fremden Sportplätzen unterwegs sind, um uns Fussballern die Ausübung unseres Sports erst zu ermöglichen. Denn ohne Schiri geht nichts. Deshalb unterstützen wir auch die Aktion der Schiedsrichtervereinigung Baden-Baden, in der sie um neuen Nachwuchs wirbt.

 

Wenn Sie das folgende PDF-Dokument Lehrgang_für_SR-Anwärter_2011.pdf anklicken, dann erfahren Sie mehr über den am 09.01.2011 in Steinbach beginnenden Lehrgang. Sie können sich aber auch gerne uns wenden, wir beschaffen die notwendigen Informationen, bzw. stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Wolfgang Fritz

Verwaltungsvorstand

 

Samstag, 27. November 2010
Aus der Jugendabteilung
Vorrunde endet versöhnlich - 2 Siege für FVO-Teams - C-Junioren geben "Rote Laterne" ab

C-Junioren: FVO -SG Ulm II 5:0

 

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 5:0 Sieg gegen die SG Ulm II verabschiedeten sich die C-Junioren in die Winterpause und gaben gleichzeitig auch die "Rote Laterne" an die SG Sasbach II ab. Die beiden Trainer Michael Schmich und Andy Hörner konnten zum ersten Mal in dieser Saison auf ihren kompletten Kader zurückgreifen und hatten zudem mit Andre Augustinovic, Jannik Rank, Bulut Serdar, Simon Kopp und Pablo Ullrich Anleihen bei der D1 genommen. Von Anfang an waren die Blau-Weißen spielbestimmend, doch selbst die besten Chancen wurden zunächst leichtfertig versemmelt. Es blieb dem agilen und technisch starken "Georgi" Speicher vorbehalten, in der 15. Minute eine schöne Einzelleitung mit einem platzierten Schuß ins lange Ecke für die längst überfällige Führung zu sorgen. Damit waren die Dämme gebrochen und unsere Jungs erhöhten in regelmäßigem Abstand bis zur Pause auf 4:0. Auch nach dem Wechsel waren die Blau-Weißen das bessere Team, scheiterten aber immer wieder an ihrer eigenen Umständlichkeit vor dem gegnerischen Tor oder einer der Ulmer Abwehrspieler bekam noch rechtzeitig einen Fuß dazwischen. Mit dem 5:0 verabschiedeten sich Jungs um Kapitän Robin Werner vom letzten Tabellenplatz, einer Platzierung, die sie in der Rückrunde sicher nicht mehr einnehmen wollen.

 

E1-Junioren: FV Sandweier - FVO 3:7

 

Der Aufwärtstrend unserer E1-Junioren hält weiter an. Gegen den FV Sandweier griff Coach Darko "Colja" Antonic mit Maxi Bähr und Nico Kosic auf zwei Junioren der D3, die aber eigentlich noch E-Junioren spielberechtigt sind, zurück, was beim FV Sandweier natürlich verständlicherweise nicht auf Begeisterung stieß. Der Fairness halber muss man aber auch konstatieren, dass es sich um ein Spiel für die Galerie handelte, denn der FVS war bereits für die Rückrunde in der höherklassigen Runde qualifiziert und für den FVO ging es eigentlich nur noch um das Prestige gegen den Lokalrivalen nicht verlieren zu wollen. Bis zur Halbzeit war es eine offene Begegnung, die hin und her wogte, nach dem Wechsel setzte sich dann die bessere Physis der Gäste durch.