Newsbereich

Mittwoch, 16. Juni 2010
Fv_100_bande2
Hauptverein
Sieht das nicht toll aus?

100 Jahre FV Baden-Oos - auf so eine lange Tradition kann kaum ein Fussballverein in der Umgebung zurückblicken. Ein Grund für unseren Ehrenpräsidenten Wolfrüdiger Endriß, dies auch den Besuchern unserer Sportanlage unübersehbar vor Augen zu führen. Zwischen den beiden Häuschen für die Auswechselspieler hat er auf eigene Kosten eine Bande anbringen lassen, die unser Jubiläum deutlich dokumentiert! Bleibt nur übrig Danke zu sagen! Das sieht wirklich toll aus und wertet unsere Anlage weiter auf!

 

Sonntag, 13. Juni 2010
Aus der Jugendabteilung
Erfolgreiches Wochenende für FVO-Teams

D-Juniorinnen gewinnen auch vorletztes Spiel - 3:1 Sieg beim SV Sinzheim

 

Trainerin Manu Hock hatte zwar nicht ihr stärkstes Team zur Verfügung, doch es ist ihr erklärter Wille, die Runde ohne Niederlage abzuschließen. Und so verlangte sie von der Meistermannschaft auch vollen Einsatz gegen den SV Sinzheim. Zunächst schienen ihre Spielerinnen nicht richtig zugehört zu haben, denn man lag relativ früh mit 0:1 zurück und Torfrau Ana-Maria Hock musste anschließend mehrmals Kopf und Kragen riskieren, um einen höheren Rückstand zu vermeiden. Verschiedene Umstellungen in der Mannschaft und die damit verbundene Sicherheit brachten das Team aber zurück ins Spiel und da Nina Schaufler ihre gewohnte Treffsicherheit wiedergefunden hat, stand schließlich ein verdienter 3:1 Auswärtssieg zu Buche. Am letzten Spieltag steht das Derby gegen die SG Haueneberstein/Sandweier auf dem Programm, ein Spiel das Manu ganz sicher nicht verlieren will. Denn schließlich gilt es, die weiße Weste zu bewahren!

 

D1-Junioren unterliegen SV Oberachern 0:2

 

Gegen die Kontrahenten aus dem Acherner Stadtteil hatten unsere Jungs kaum Torchancen, zu sicher stand die Gästeabwehr. Hinzu kamen unnötige Ballverluste im Spielaufbau, die den Gegner, der keineswegs über herausragende Einzelspieler verfügte aber als Team geschlossen auftrat, immer wieder in Vorteil brachten. Eine verdiente 0:2-Niederlage, die an einem besseren Tag sicher zu vermeiden gewesen wäre.

 

D2-Junioren 5:1-Sieger gegen den SC Eisental

 

Zur Halbzeit stand es 0:1 aus Sicht der Blau-Weißen, ein Ergebnis dass die erfolgsverwöhnten Spieler von Trainer Michael Schmich und Andreas Hörner bislang noch nicht kannten. Entsprechend fiel auch die Kabinenpredigt aus und die schien gewirkt zu haben, denn nach dem Wechsel setzte sich dann die individuelle Klasse der Jungs um Auswahlspieler Paul Herrmann durch. Am Ende stand dann ein deutlicher und standesgemäßer 5:1 Sieg, der den Jungs aber auch gezeigt hat, dass sich der Erfolg nur dann einstellt, wenn man daran arbeitet.

 

E-Juniorinnen mit knapper 2:3 Niederlage gegen den SV Sinzheim

 

Mit der knappsten aller bisherigen Niederlagen zeichnet sich der Aufwärtstrend der E-Juniorinnen weiter ab. Das Team von Coach Hanno Herrmann hat in den letzten Monaten durch viel Training einiges dazugelernt. Hinzu kommt, dass mit Emilie Glöckle ein großes Torwarttalent zwischen den Pfosten steht und der Abwehr immer mehr Sicherheit gibt. Gegen den Rivalen aus Sinzheim gab es zwar die erwartete Niederlage, doch mit 2:3 fiel sie sicher knapper aus, als man es vorher erwarten durfte. Im Gegensatz zu den meisten Mannschaften aus ihrer Staffel, bleiben die E-Juniorinnen fast komplett zusammen und so darf man sicher gespannt sein, was die Girlies in der nächsten Runde zu leisten im Stand sind. Letzter werden sie ganz sicher nicht mehr.

 

 

E1-Junioren nach Anlaufschwierigkeiten mit klarem 8:1 Sieg in Weitenung

 

Trainer Rainer Kopp war zur Pause alles andere als "amused", denn trotz einer verdienten 1:0 Führung konnte er mit der bis dahin gezeigten Leistung seiner Schützlinge nicht zufrieden sein. Das Experiment, Torjäger Simon Kopp ins Mittelfeld zu stellen und mit Jannik Rank nur eine Spitze aufzubieten war daneben gegangen. Jannik war zu oft alleine in der Spitze und die defensiv eingestellten Hausherren hatten deshalb kaum Probleme den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Mit Simon in der Spitze und dem wuchtigen Jannik dahinter bekam das Ooser Spiel mehr Druck und so fielen dann auch zwangsläufig die Tore für die Blau-Weißen. Mit dem 8:1-Endstand hat sich die E1 die Chance erarbeitet, mit einem Sieg am letzten Spieltag den vierten Platz in ihrer Staffel zu erreichen.

 

E2 mit 9:1 Kantersieg beim SV Bühlertal

 

Einmal mehr musste Trainer Thomas Bambuch quasi mit dem "letzten Aufgebot" in die Ferne reisen, doch was Ende dabei raus kam kann sich durchaus sehen lassen. Die Jungs und Mädels um Sturmführer Julian Jacob überranten ihren Gegner förmlich und siegten völlig verdient mit 9:1.

none

(Bild: Thomas Jacob)

 

E3 gewinnt 16:0 bei SV Weitenung II

 

Beim Spiel Tabellenführer gegen Tabellenvorletzten konnten einem die Weitenunger Jungs wirklich leid tun. Obwohl sie kämpften und sich bemühten hatten sie nicht eine wirkliche Chance und konnten sich stattdessen bei ihrem bärenstarken Torhüter bedanken, dass die Niederlage nicht noch deutlicher ausfiel.

 

E4 siegt im Spitzenspiel und übernimmt selbst Tabellenführung

 

Als die Jugendvorstandschaft vor einigen Monaten eine E4 zum Spielbetrieb meldete stand dahinter lediglich die Absicht, allen Kids der Jahrgänge 99/00 die Möglichkeit zu geben, sich mit ihren Altersgenossen aus anderen Vereinen im Wettbewerb zu messen. Doch was Coach Darko "Colja" Antonic aus der Truppe geformt hat, bringt die FVO-Verantwortlichen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Heimlich, still und leise marschierte das Team von einem der hinteren Plätze nach vorne und stand gestern zwei Spieltage vor Schluß nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellenführer VfB Bühl III. Die Mannschaft aus der Zwetschgenstadt hatte wohl bemerkt, wer sich von hinten angeschlichen hatte und war mit Spielern aus den beiden erfolgreicheren E1 und E2 angereist. Doch es nutzte alles nichts. Die Blau-Weißen waren ihrem Gegner in allen Belangen überlegen und gewannen hochverdient mit 5:1. Damit hat es die E4 selbst in der Hand mit einem Sieg am letzten Spieltag in Vimbuch eine Meisterschaft nach Baden-Oos zu holen, mit der niemand vorher rechnen durfte. Und wer den sympathischen Serben Darko kennt, der übrigens erst seit zwei Jahren im FVO aktiv ist, der drückt ihm und seinen Jungs sicher die Daumen.

 

F-Junioren beim Spieltag in Gernsbach erwartungsgemäß erfolgreich

 

An einem verkürzten Spieltag nahmen die F1-Junioren um Trainer Thomas "Leo" Leppert in Gernsbach teil. Verkürzt deshalb, weil zwei Vereine kurzfristig abgesagt hatten und weiterer Verein sich auf dem Weg nach Gernsbach hoffnungslos verfahren hatte. So blieb es Thomas Truppe vorbehalten, lediglich gegen den Hörden und Gernsbach zu spielen. Ergebnisse werden ja nicht genannt, allerdings darf ich verraten, dass die Jungs eine weiße Weste behielten.

 

G-Junioren-Spieltag in Baden-Oos!

 

Bälle bis zum Knie, Hosen bis zu den Knöcheln, aufgeregte Eltern und hochmotivierte Kids, denen mitunter die Richtung abhanden kam, in der das gegnerische Tor stand gab es beim Spieletag der G-Junioren (Jahrgänge 2003 und 2004) in Baden-Oos zu bewundern. 10 Teams nahmen teil, darunter auch zwei Teams vom FVO. Wie bei den F-Junioren werden auch hier keine Ergebnisse gewertet, wobei man natürlich trotzdem viele Trainer und Väter sah, die sich eifrig Notizen machten. Allerdings muss man als Verein die Entscheidung der Landesverbände des DFB unterstützen, denn gerade in diesem Alter ist wichtig, dass der Spaß und nicht der Leistungsdruck im Vordergrund stehen. Ernst wird es schon noch früh genug. Unser Bild zeigt die Ooser "Knäckes" vor dem ersten Spiel. Weitere Bilder finden Sie im Bilderarchiv (G-Junioren-Spieltag)

 

none(Bild: Jörg Oelkers)

 

 

Freitag, 11. Juni 2010
Pict2820
Hauptverein
"Peter's Gute Backstube" unterstützt Jugendfußball

Unter dem Motto "Helfen sie Ihrem Lieblingsverein" hat  "Peter's Gute Backstube" eine Aktion ins Leben gerufen, die unsere Jugendkasse kräftig auffüllen kann.

 

Während der vierwöchigen Fußballweltmeisterschaft hat "Peter's Gute Backstube" in allen Filialen fünf besonders gekennzeichnete WM-Brote im Sortiment. Beim Kauf eines dieser WM-Brote erhält der Käufer einen "100 % Treffer" - Sticker im Wert von 10 Cent. An der Theke in der Filiale haben alle teilnehmenden Verein aus unserer Region ein eigenes Feld auf der "Treffer-Tafel", auf die der Käufer diesen Sticker pinnen kann. Am Ende der WM werden alle Sticker der jeweiligen Verein zusammengezählt und das dabei zusammgekommene Geld wird der Jugendarbeit des betroffenen Vereines überwiesen.

 

Dass wir uns an dieser tollen Idee beteiligen, ist ja wohl selbstverständlich. Unser Bild zeigt die Mitarbeiterinen der Filiale in Baden-Oos, Sinzheimer Straße, zusammen mit mutmasslichen Gewinnern dieser Aktion, nämlich einigen JuniorenspielerInnen des FVO samt Trainerin Manu Hock und Franziska Bähr.

Freitag, 4. Juni 2010
Aus der Jugendabteilung
E1 auch in Lichtental erfolgreich

E1 erringt zweiten Platz bei Turnier in Lichtental

 

Eine Woche nach dem Turniersieg in Altschweier nahmen unsere E-Junioren am gestrigen Donnerstag am ebenfalls super organisierten Turnier unserer Sportkameraden vom FC Lichtental teil. Jugendleiterin Rosi Breig und ihren Mitstreitern war es gelungen, gleich sechs Mannschaften für dieses Turnier zu gewinnen, so dass beim Modus jeder gegen jeden fünf Spiele auf dem Programm standen. Leider langte es für das Team von Rainer Kopp und Thomas Bambuch diesmal nicht zum ersten Platz, aber der zweite Platz hinter dem FC Gernsbach kann sich ebenfalls sehen lassen.

 

Die Ergebnisse im einzelnen:

 

FC Neuweier - FVO 0:1

FV Plittersdorf - FVO 0:4

FV Ottersweier - FVO 0:1

FC Gernsbach - FVO 1:0

FC Lichtental - FVO 1:1

 

Unser Bild zeigt das Team nach der Siegerehrung.

 

none

(obere Reihe v.l.n.r: Jannik Rank, Coach Rainer Kopp, Anton Herrmann, Dustin Neff, Coach Thomas Bambuch, Simon Kopp, Emirhan Canbaz,

untere Reihe v.l.n.r.: Philipp Griesbach, Luca Esposito, Julius Korch, Jonas Thamm und Julian Jacob

 

Sonntag, 30. Mai 2010
Aus der Jugendabteilung
FVO-Junioren on Tour - Teilnahme am Jugendturnier in Altschweier

E1 gewinnt Turnier in Altschweier

none

(v.l.n.r. oben: Dustin Neff, Coach Rainer Kopp, Jannik Rank, Emirhan Canbaz, Jonas Thamm, Konstantin Mader,

Mitte: Julian Jacob, Nico Kosic, Julius Korch, Unten: Hannes Neupert)

 

Nach der kurzfristigen Absage von zwei Mannschaften waren die Verantwortlichen des hervorragend organisierten Jugendturniers beim SV Altschweier gezwungen, den Spielplan kurzfristig umzustellen. Statt fünf Spiele a 10 Minuten gab es nunmehr drei Spiele a 15 Minuten. Doch nicht nur die Gastgeber aus Altschweier hatten mit Absagen zu kämpfen, auch Coach Rainer Kopp musste ferienbedingt auf den ein oder anderen Leistungsträger, darunter Goalgetter Simon Kopp und Stammtorhüter Philipp Griesbach, verzichten. Dennoch zeigten sich die Blau-Weißen von ihrer besten Seite und gewannen das Turnier auch hochverdient. Im ersten Spiel traf man auf die Jungs aus Oberachern, die fast die gesamte Spielzeit damit beschäftigt waren, den Ball vom eigenen Gehäuse fernzuhalten. Dank einer tollen Torwartleistung hielten die Junioren des Verbandsligisten das 0:0 auch fest und hätten beinahe zwei Minuten vor Schluß bei einem der seltenen Konter ihrerseits den entscheidenden Treffer markiert, doch der Schuß des Oberacherner Stürmers prallte von der Querlatte des Ooser Tores zurück ins Feld. Auch im zweiten Spiel gegen den SC Eisental fiel trotz drückender Überlegenheit der Blau-Weißen kein Treffer, so dass das letzte Spiel gegen den gastgebenden SV Altschweier die Entscheidung bringen musste. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr geriet man zunächst in Rückstand, doch der Schock saß nicht lange. Julius Korch drehte den Rückstand mit zwei schön herausgespielten Treffern in einen 2:1 Vorsprung und kurz vor Schluß machte man dann den Sack endgültig zu.

 

F1-Junioren ungeschlagen -2 Siege, 2 Unentschieden

 

none

(v.l.n.r. oben: Niklas Leppert, Philipp Baur, Coach Thomas "Leo" Leppert, Noah Kurray, Ardi Plakici,

unten: David Moser, Christopher Smith und Markus Ketterer)

 

Coach Thomas Leppert strahlte nach dem Turnier in Altschweier über beide Wangen und er hatte auch allen Grund dazu. Seine Jungs blieben in vier Spielen ungeschlagen. Da bei den F-Junioren keine Ergebnisse notiert werden dürfen muss ich dem interessierten Leser leider die Einzelergebnisse vorenthalten, allerdings soviel sei verraten - ein 7:0 Sieg war auch darunter!