Newsbereich

Montag, 21. März 2011
Aktivität
Spiel der Ersten ausgefallen - Reserve erneut schwach

FVO I - SV Sasbachwalden I - ausgefallen

 

Umgezogen, warmgemacht und heiß auf das Spiel - aber leider umsonst. Beide Mannschaften warteten nämlich vergeblich auf den Unparteiischen.

 

FVO II - SV Sasbachwalden II 1:3

 

Die Reserve verlor  mit 1:3 gegen Sasbachwalden II. Bereits zur Pause waren alle 4 Tore gefallen, wobei zwei Sasbachwaldener Treffer mit freundlicher Unterstützung der Ooser Hintermannschaft fielen. Beim 0:2 patzte Torwart Matse Nussbaumer und unmittelbar nach dem Anschlusstreffer von Arnold Kornuta war es ausgerechnet die Ooser Institution Jürgen "Bubi" Lichtenberger, der als letzter Mann den Ball vertändelte und somit das 1:3 einleitete. Die zweifellos vorhandenen Ooser Bemühungen in der 2. Hälfte noch etwas zu bewegen, scheiterten aber -man kann es nicht anders sagen- am mangelnden Spielvermögen. Zu viele technische Defizite offenbarten sich. Oos II muss sich noch gewaltig steigern.

 

Sonntag, 20. März 2011
Aus der Jugendabteilung
Erfolgreicher Samstag für unsere Juniorenteams - lediglich D3 verliert

D-Mädchen: FVO - FC Weisenbach 4:2

 

Nach der 1:8 Hinspielniederlage stand "Manu's Mädels" der Sinn nach Revanche. Und Dank einer überragenden Sturmführerin Chiara "Kiki" Fischer gelang ihnen dies auch. Mit ihren kraftvollen Vorstössen sorgte sie ein um andere Mal für Gefahr vor dem gegnerischen Tor und war auch selbst dreimal erfolgreich. Publikumsliebling war aber erneut die noch für die E-Juniorinnen auflaufende Hannah Hieber, die mit ihren herzerfrischenden Dribblings und ihrem unermüdlichen Einsatz selbst bei den Weisenbacher Fans für Beifall sorgte. Auffallend ist, wie sehr die Mädels seit Hinrundenende hinzugelernt haben. Durch die Bank sind Verbesserungen in der individuellen Technik und dem Spielaufbau erkennbar. Auf der rechten Abwehrseite sorgt Neuzugang Antonia Fischer unauffällig aber höchst effektiv für Ordnung und auf der linken Seite war Annika Rudolff fast immer einen Tick schneller am Ball als die Gästespielerinnen. Und wenn dan mal was durchkommt, dann steht Spielführerin Sveja Neupert wie ein Fels in der Brandung. Ebenfalls immer stärker wird Torhüterin Viktoria Culjak, die von Trainerin Manu Hock von der Feldspielerin zur Torhüterin umfunktioniert wurde. Nach drei Siegen in Folge haben sich die Mädels jetzt fest im Mittelfeld positioniert und nach der gestrigen Leistung zu urteilen war dies auch nicht der letzte Sieg.

 

D1-Junioren: FVO - SG Sandweier/Haueneberstein II 3:3

 

Die erste Begegnung zwischen den beiden Teams musste wegen Ausfalls des Flutlichts beim Stande von 5:1 für Baden-Oos abgebrochen werden. An diese Leistung konnten unsere Jungs gestern leider nicht anknüpfen. Trotz früher 1:0-Führung kam selten Ruhe in das Spiel und nach einen 1:2 bzw. 2:3-Rückstand konnte man noch froh sein, kurz vor Schluß den Ausgleich zu schaffen. Die Gäste aus Sandweier/Haueneberstein waren war zwar zumeist in der Defensive, verstanden es aber ausgezeichnet, während des ganzen Spiels aus einer starken Abwehr heraus schnelle Konter zu fahren. Insofern haben sie sich den Punkt redlich verdient.

 

D3-Junioren: SG Vimbuch/Bühlertal III - FVO III 3:1

 

Ein Spiel, das man nicht unbedingt verlieren muss - so lautete das Fazit von Trainer Wolfgang Fritz nach der 1:3 Niederlage in Bühlertal. Unsere Jungs hatten ein deutliches Plus an klaren Chancen, scheiterten aber mehrfach entweder am gegnerischen Torhüter oder der eigenen Nervosität. Die körperlich haushoch überlegenen Hausherren, zwischen dem Libero der SG und unseren Jüngsten lagen fast drei Lebensjahre (!), waren hingegen effektiver im Ausnutzen ihrer Chancen und gewannen deshalb auch nicht unverdient

 

E1-Junioren: FVO - SV Bühlertal 6:2

 

Mit dem Ergebnis war Coach Darko Antonic zufrieden, mit der Chancenauswertung hingegen nicht. Die Blau-Weißen waren während der gesamten Spieldauer das überlegene Team und gingen deshalb als verdiente Sieger vom Platz

 

E2-Junioren: FVO - SV Bühlertal II 5:2

 

Trainer Heintje Klör musste auf die drei Stammspieler Noah Scheider (Judowettkampf), Kevin Keck (erkrankt) und Jose Elia Griesbach (verreist) verzichten. Allerdings kann er sich auf seinen Torjäger Jannis Klör und Mittelfeld-As Julian Huber verlassen. Die beiden Talente sorgten dafür, dass ihr Trainer das schwere Spiel hochzufrieden als Sieger abhaken konnte. Ein Sonderlob gab es für Florian Falk, der den abwesenden Stammtorhüter Jose Elia Griesbach hervorragend vertrat und seine Mannschaft mit mit mehreren Glanzparaden vor Gegentoren bewahrte.

 

Samstag, 19. März 2011
Hauptverein
FVO glänzt erneut bei Fassnachtsumzug! Mit 79 Teilnehmern stellte der Fußballverein zum dritten Mal in Folge die größte Fußgruppe!

Es ist zwar schon wieder ein paar Tage her, doch es soll nicht unerwähnt bleiben - Wir sind ganz schön mächtig stolz auf unser Fassnachtskomitee. Zum dritten Mal in Folge stellte der FVO die größte Fußgruppe beim Ooser Umzug. Doch nicht nur dafür gebührt den Damen um unsere unermüdliche "Manu" Hock ein Dankeschön, sondern es ist vielmehr die Perfektion der Kostüme, durch die sich unsere Fußgruppe seit Jahren auszeichnet. Ein paar Zahlen gefällig? Insgesamt wurden in der Kleiderfabrik in der Schußbachstraße 97 85 Kostüme genäht. Für die Umhäge der männlichen Vampire wurden 288 m Satin und Spitze verarbeitet, hinzu kommen 188 m Gummibänder und Stäbe. Bei den weiblichen Vampiren wurde "nur" 158 m Stoff drapiert. Insgesamt wurden 7000 Nähfaden verarbeitet. Wahrlich stolze Zahlen. Die vielen abendlichen Stunden wollen wir an dieser Stelle gar nicht zählen, von den leeren Sektflaschen ganz zu schweigen. Doch wenn es stimmt, dass Applaus das Brot des Künstlers ist, dann wurden die Mühen während des Umzuges reichlich belohnt.

none

 

Weitere Bilder im Bilderarchiv unter "Faschingsumzug 2011"

 

Aus der Jugendabteilung
E3 schlägt den VfB Bühl 3 deutlich

E3-Junioren: FVO - VfB Bühl 3 6:1

 

In einem Spiel, in dem die Blau-Weißen spielerisch und technisch immer einen kleinen Tick schneller und besser als ihre Gegner aus der Zwetschgenstadt waren, behielt das Team um Kapitän Niklas Leppert mit 6:1 klar die Oberhand. Besonders beeindruckend war das Zusammenspiel der Jungs untereinander. Fast immer wurde der besser stehende Mitspieler gesucht, Einzelaktionen blieben die Ausnahme. Erst in der zweiten Hälfte, als der Sieg praktisch unter Dach und Fach war fing der ein oder andere an, mit Dribblings glänzen zu wollen, was allerdings zumeist an der an vielbeinigen Bühler Abwehr scheiterte. Wenn die Mannschaft dieses Zusammenspiel weiter pflegt, dann ist mit ihr in der Endabrechnung sicher zu rechnen.

 

none

Aus der Jugendabteilung
E4 mit deutlicher Niederlage gegen Oberachern II

E4-Junioren: FV Baden-Oos 4 - SV Oberachern 2 0:13

 

Aufgrund es weiterhin regen Zulaufs in der Altersklasse 2001/2002 hat sich Coach Thomas Leppert dazu entschieden, zur Rückrunde eine vierte E-Junioren-Mannschaft zu melden. Er möchte damit allen Kindern die Möglichkeit geben wettkampfmäßig zu spielen, ungeachtet ihres aktuellen körperlichen oder fussballerischen Leistungsstandes. Gegen den SV Oberachern 2 stand diese unerfahrene Truppe in ihrem ersten Spiel auf verlorenem Posten und hätte Torhütertalent Jakob Stangier nicht so toll gehalten, dann wäre das Ergebnis wohl in astronomische Höhe geschnellt. Aber aller Anfang ist bekanntlich schwer und manche unserer heutigen Top-Teams wie beispielsweise die D-Juniorinnen-Truppe im vergangenen Jahr, haben es bereits zur einer Meisterschaft geschafft. Also Kopf hoch Jungs, Mund abwischen und weiter trainieren!

 

none