Newsbereich

Aus der Jugendabteilung
D-Juniorinnen knapp vorne , E-Juniorinnen verlieren deutlich

D-Juniorinnen behaupten sich knapp gegen den SV Vimbuch

 

Mit einem harterkämpften, letztlich aber verdienten 2:1-Sieg gegen gegen die sehr starken Vimbucher Mädchen setzten die FVO-Girlies ihren Siegeszug an der Tabellenspitze fort. Wie eng das Spiel war zeigt die Tatsache, dass der Siegtreffer unserer Girlies erst drei Minuten vor dem Abpfiff fiel. Bis dahin waren die Gäste zwar permanent in der Defensive, ließen aber auch keine wirklich zwingende Torchance zu. Und im Angriff hatten sie mit der kleinen Svenja eine extrem gefährliche Stürmerin, die die Ooser Abwehrspielerinnen vor allem in der ersten Halbzeit mehr als einmal vor Probleme stellte. Erst als Coach "Manu" Hock in der Halbzeitpause eine taktische Umstellung vornahm und mit Pauline Büchner eine zweikampfstarke und schnelle Abwehrspielerin gegen das Vimbucher Talent stellte, bekam die FVO-Abwehr die Angreiferin in den Griff. Unter dem Strich war der Erfolg aufgrund des späten Siegtreffers sicher glücklich, aber aufgrund der deutlichen Feldvorteile der Blau-Weißen  auch nicht unverdient.

 

E-Juniorinnen gegen den SV Ulm chancenlos

 

Mit 1:8 kassierte die Truppe von Hanno Herrmann und Isabel Mieling eine deutliche Packung gegen den Tabellenzweiten SV Ulm. Das Ergebnis gibt auch den Spielverlauf wieder, denn die Gäste aus Ulm waren aufgrund ihres höheren Alters nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch überlegen. Dennoch dürfte Isabel und Hanno nicht bange sein, denn im Gegensatz zu ihren Gegnerinnen bleibt der Stamm der E-Juniorinnen auch im nächsten Jahr zusammen und dann dürften sich auch die ersten sportlichen Erfolge einstellen. Derzeit erleiten die FVO-Girlies das selbe Schicksal wie Manu Hock und ihre neugegründete Mädchenmannschaft vor vier Jahren. Und wo die D-Juniorinnen heute stehen, kann jeder in der Tabelle nachlesen.

zurück...