Newsbereich

40656487_1843685509081140_4890161944029298688_n
Aktivität
Chancenlos gegen den Tabellenführer

FV Baden-Oos - FV Ottersweier 0:4 (0:2)

 

Vor wenigen Wochen hätte es noch ein echtes Spitzenspiel werden können. Gestern stand aber bereits mit Anpfiff fest, dass der FV Oos nicht wird standhalten können. Zu viele Spieler galt es zu ersetzen. Neben den gesperrten Goran Dragojewic, Mikail Badjie, Ümit Kocak und Pante Kalpakoglou mussten vor Spielbeginn verletzungsbedingt noch Sven Cupic, Luca Alesi und Badou Mbye passen. Leo Gulkow und Igor Lalic gingen angeschlagen ins Spiel, so dass Oos vom Papier her zwar noch eine Startelf aus 1. Mannschaftspielern stellte, die aber in dieser Konstellation so noch nie zusammengespielt hat. Gegen einen anderen Gegner hätte es vielleicht noch gereicht aber nicht gegen den mit breiter Brust und nahezu vollständig angetretenen Tabellenführer aus Ottersweier.

So nahm das Geschehen seinen Lauf. Ottersweier war von Beginn an dominant. Die Aktionen wirkten eingespielt, Oos konnte nur reagieren, selten für Entlastung sorgen. Sowohl beim 0:1 durch Exeler in der 17. Minute als auch beim 0:2 kurz vor der Pause durch Kist wurde nicht konsequent genug verteidigt, was die Gäste zu einer beruhigenden Pausenführung nutzen konnten. Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Ottersweier ließ nichts zu. Simon Frey mit einem Doppelschlag in der 55. Und 62. Minute machte den Sack dann endgültig zu. Danach spielte Ottersweier die Begegnung souverän zu Ende.

 

Die Partie war so einseitig, dass Lukas Zielbauer als Schiedsrichter keine Probleme hatte. Erfreulich war, dass der FV Oos trotz der Überlegenheit von Ottersweier sich nie zu Frustfouls hinreißen ließ, so dass die Zuschauer ein faires, leider zu einseitiges Spiel sehen konnten.

 

Nächsten Sonntag in Sasbachwalden wird es nur unwesentlich besser. Pante Kalpakoglou und Sven Cupic werden wohl zum Kader stoßen. Dragojevic und Badjie sind noch gesperrt, Kocak und Gulkow privat verhindert und Alesi und Mbye vermutlich noch außer Gefecht. Keine guten Vorzeichen.

 

Die Reserve hatte mit 0:5 das Nachsehen. Trotzdem wurden gute Ansätze gezeigt, die 1. Halbzeit nahezu ausgeglichen gestaltet. Dies war zu einem großen Teil der Tatsache geschuldet, dass 5 A-Jugendliche von Anfang an bei der Reserve mitwirkten. Deren Dynamik war hilfreich und erst als dann die Kräfte nachließen, fielen die Tore. Leider wird es nächste Woche erstmals seit Jahren so sein, dass wir ein Spiel der Reserve absagen müssen. Ein Teil der Mannschaft ist am Sonntag privat verhindert, die A-Jugend spielt zeitgleich im Stadtderby gegen die SG Sandweier und kann somit nicht aushelfen. Der FV wird deshalb für das Spiel in Sasbachwalden keine Mannschaft stellen können. Nicht schön.(Bericht Thomas Fritz)

 

 

zurück...