Newsbereich

Badisches_tagblatt_vom__28.01.2019
Rund um den Verein
Manuela "Manu" Hock mit der Alfred-Wolf-Medaille ausgezeichnet

(Bericht von Conny Hecker-Stock und Bilder zum Vergrößern bitte anklicken)

 

Das Ehrenamt in den Vereinen lebt einfach ausgedrückt von jenen, die still und leise dafür sorgen, dass der Laden läuft. In einem Fußballverein ist es nicht der, der Sonntags das Leder über die Linie schiebt und für den Sieg seines Teams sorgt, sondern die Menschen, die ihm oder ihr erst die Ausübung ihres Hobbies ermöglichen, in dem sie für die funktionierenden Rahmenbedingungen sorgen und Hand anlegen, wo es nötig ist. Im FVO gibt es viele dieser Menschen, die sich mehr oder minder stark einbringen und damit für das rasante Wachstum des Vereins in den letzten 15 Jahren gesorgt haben. Aber eine Frau sticht ganz besonders heraus: Unsere „Manu“ – Manuela Hock!

 

Vor ca. 15 Jahren erschien sie mit ihrem damals knapp 3-jährigen Sohn Luis auf unserem Sportgelände, nachdem ein Nachbarverein die Aufnahme des Jungen aufgrund seines Alters noch abgelehnt hatte. Wir waren damals nicht in der komfortablen Situation dies auch zu tun, denn wir hatten gerade mal 40 fußballspielende Kinder. Aber was sich daraus entwickelte, war ein kleines Ooser Fußballmärchen – denn Manu gab sich nicht damit zufrieden, dass Luis einen Verein gefunden hatte, sondern sie gründete gleich noch eine Mädchenabteilung oberndrauf. Das Ganze ging so schnell, dass wir Vereinsverantwortlichen kaum Schritt halten konnten mit Manu’s Ideen und Plänen. Aber irgendwie haben wir es gemeinsam hingekriegt. Heute sind wir der einzige Verein in Baden-Baden, der Mädchenfußball anbietet und das in einer Zeit, in der es offensichtlich immer schwerer wird, das weibliche Geschlecht für den Fußball zu begeistern. Gerade heute habe ich im BT gelesen, dass der FC Neuweier seine Damenmannschaft mangels Spielerinnen vom Spielbetrieb abmelden musste und auch in anderen Vereinen ist das zarte Pflänzlein von neugegründeten Juniorenteams nach anfänglicher Euphorie bereits wieder eingegangen. Auch wir können die Augen nicht vor Geburtenrückgang und verändertem Freizeitverhalten verschließen, auch bei uns wird es immer schwieriger Mädchen zu finden, die Fußball spielen wollen. Aber bevor unsere Manu aufgibt, muss noch viel passieren!

 

Deshalb freut es uns alle im FVO, dass der Sportausschuss der Stadt Baden-Baden, insbesondere dessen Vorsitzender Armin Zeitvogel, die Leistungen von „Manu“ erkannt und ausgezeichnet hat. Die Verleihung der erstmalig vergebenen   „Alfred-Wolf-Medaille“ ist eine großartige Würdigung ihrer Leistungen für den Mädchen- und Frauenfußball in Baden-Baden im Allgemeinen und in „ihrem FVO“ im Besonderen. Wir alle sind stolz auf unsere Manu! Und das mit recht! (WF)

zurück...