Newsbereich

Whatsapp_image_2018-11-17_at_20.13.02
Aus der Jugendabteilung
A-Junioren stellen Anschluss nach oben her - 5:2-Erfolg gegen die SG Obertsrot

(Bild zum Vergrößern bitte anklicken)

 

FV Baden-Oos - SG Obertsrot 5:2 (1:2)

 

Spieltag Nummer 10, der Spieltag der direkten Duelle in der Spitzengruppe.

 

Platz 1 Lauf gegen Platz 2 Ottenau und Platz 3 unsere A Jugend gegen die auf Platz 4 mit gleicher Punktzahl liegende SG Obertsrot. Eins war allen vor diesem Spiel klar. Egal wie es im Spitzenduell ausgeht behält der Sieger dieses Spieles den Anschluss an Platz 1+2. Dementsprechend konnten die Zuschauer von Anfang an ein Spiel sehen, bei dem keiner der beiden Mannschaften nachgeben wollte.

 

Leider kam es bereits nach 7 Minuten zum verletzungsbedingten Wechsel unserer Nummer 7 Nemanja Antonic, der seinen ersten Startelf Einsatz hatte. Neu ins Spiel kam unsere angeschlagene Nummer 11 Jose Elia Griesbach.

 

Zu Beginn fanden die Gäste aus dem Murgtal besser ins Spiel und setzten immer wieder auf Konterfußball mit schnellem Zuspiel in die Spitze. Die Ooser Abwehr war jedoch darauf vorbereitet und konnte die Situationen immer wieder gut klären. Obertsrot wirkte zu Beginn überzeugter und vor allem konzentrierter als die Hausherren die sich wirklich schwer taten. Dann aber Freistoß für Oos, (20. Min.) - unsere Nummer 11 Jose Elia Griesbach bringt den Ball auf Kopfhöhe zum zweiten Pfosten wo es für unsere Nummer 2 Jannis Klör ein Lleichtes war diesen reinzuköpfen. Keine Chance für den Torwart der Gäste. 1:0 Oos.

 

Nun war die Hoffnung da, durch das Tor besser aufspielen zu können. Dem war auch so. Die Mannschaft wurde selbstbewusster und übernahm das Zepter in die Hand. Die Verhältnisse waren zu diesem Zeitpunkt klar aufgeteilt. Die Heimmannschaft mit deutlichem Ballbesitz und die Gäste lauerten auf Fehler um einen Ihrer Konter starten zu können. Leider nutzte der Ooser Nachwuchs dies nicht aus und strahlte auch kaum Torgefährlichkeit aus. Getreu dem Motto: Ballbesitz schießt keine Tore konnte es nicht anders kommen.

 

Der Ausgleich durch ein Eigentor nach einem Eckball. Nummer 4 Tudor Fanea per Kopfball. 1:1. Obersrot versuchte die aufgekommene Euphorie zu nutzen, während unsere Jungs sich nichts anmerken lassen wollten und versuchten über hohen Ballbesitz wieder ruhe ins Spiel zu bringen. Dies gelang leider nur bedingt. Die Murgtäler starteten Ihren ersten richtigen Angriff aus der eigenen Spielhälfte, kamen nach 4-5 Ballkontakten vor unser Tor und gingen in Führung. 1:2. Nach der Führung passierte nicht mehr viel. Die Ooser Jungs gingen frustriert vom Platz. Halbzeit.

 

Fazit nach den ersten 45 Minuten:

 

Oos kaum torgefährlich und ähnlich wie im vorherigen Spiel gegen Sandweier braucht man viel zu lange um ins Spiel zu finden. Obertsrot nimmt das Eigentor dankend an und nutzt die einzige wirkliche Torchance in 45 Minuten zum 1:2.

 

Die Mannschaften kamen aus der Halbzeit zurück. Doppelwechsel für die Hausherren. Daniel Dieser Nr. 15 für Hannes Krause Nr. 9 und Philipp Baur Nr. 14 für Tamino Kammerer Nr. 13. Mit den Auswechslungen erhoffte sich das Trainerteam mehr offensive Gefahr ausstrahlen zu können. Den Jungs war bewusst, dass dieses Spiel noch nicht gelaufen war. Es ging sofort spannend los. Die Mannschaften lieferten sich einige Duelle im Mittelfeld. Das Spiel wurde zunehmend schneller. Durch die Einwechslungen wurde das Spiel der Heimmannschaft zunehmen torgefährlicher. Es war zu erkennen, dass nicht mehr viel für den Ausgleich fehlte. So kam es dann auch. Die Abwehr von Obertsrot ließ sich durch die hohe Anzahl der gegnerischen Spieler im eigenen Strafraum überraschen. Es kam zu unübersichtlichen Ballwechseln und plötzlich kam der Ball vom rechten zumlinken Torpfosten und Lars Gantzkow, der bis dahin ein eher unauffälliges Spiel hatte ein Leichtes diesen zu versenken. Ausgleich! 2:2. Nun sollte sich den Zuschauern, die ins Ried gekommen waren ein nervenaufreibendes Spiel für beide Seiten darbieten. Beide Teams wollten sofort wieder in Führung gehen. Dann kam es zur Schlüsselszene die das ganze Spiel beeinflusste. Obertsrot startete erneut einen Ihrer gefährlichen Konter und konnte die in diesem Moment unorganisierte Ooser Abwehr überspielen. Es kam zum 1 gegen 1 im Strafraum. Alle hielten die Luft an. Der Spieler aus Obertsrot lüpfte einen perfekten Ball über unsere Nummer 22 im Tor Christopher Smith. Keine Chance mehr, der Ball war praktisch schon im Tor als ein sich im Abseits befindender Spieler der Gäste noch zusätzlich berührte um sicher zu gehen, dass dieser seinen Weg ins Tor findet. Der Schiedsrichter, der bis zu diesem Zeitpunkt ein faires und einfaches Spiel zu leiten hatte traf die einzige richtige Entscheidung. Abseits! Zuschauer, Spieler und Trainer konnten nicht fassen was geschehen war. Die Ooser freuten sich. Die Murgtäler waren fassungslos. Nun gab es genau 2 Möglichkeiten wie unsere Nachwuchskicker hätten regieren können. Man lässt sich von diesem kurzen Moment der Unachtsamkeit beindrucken oder aber den Schock schnellstmöglich abschütteln und weiter machen.

 

Zu Glück entschieden sich die Jungs für Variante 2 und zeigten erneut große mentale Stärke. Plötzlich lief es wie am Schnürchen. Getreu einer weiteren Fußballweisheit „wer sie vorne nicht reinmacht, kriegt sie hinten rein“ viel kurz darauf der Führungstreffer. Großer Jubel am ganzen Spielfeld. 3:2. Erneut Lars Gantzkow, der einen quer gelegten Pass von Jannis Klör direkt verwandelte. Es waren noch ca. 18 Minuten zu Spielen und eins war klar. Die 3 Punkte sollten in Oos bleiben. Genauso spielten die Jungs auch. Der Ballbesitz stieg immer weiter an und man stand hinten kompakt.

 

Dann kam es, das Tor des Spieltages. Lars Gantzkow nimmt seinen ganzen Mut und technisches Können zusammen und verwandelt aus ca. 20 Metern eine hohen auf Ihn zukommenden Ball per Volleyschuss. Ein wunderschönes Tor welches der Heimmannschaft noch mehr Sicherheit gab. 4:2. Oos wechselte erneut. Ins Spiel kam mit der Nummer 6 Mike Schreier, der kurz darauf eine gefährliche Torchance kreiert hatte für unsere Nummer 8 Daniel Pustina. Es waren nun noch ca. 10 Minuten zu spielen bis es in der 84. Minute zum ersten Saisontreffer unserer Nummer 15 Daniel Dieser kam. Oos führte 5:2 gegen die punktgleiche SG Obertsrot. Der Schiedsrichter pfiff nach einer Minute Nachspielzeit ein unterm Strich sehr faires und spannendes Fußballspiel ab.

 

Fazit:

Sehr spannendes Spiel bei dem die A Junioren aus Oos etwas Zeit brauchten um ins Spiel zu finden um dann jedoch Ihre spielerische Dominanz zu 100 % unter Beweis zu stellen.

Tolle mentale Stärke und ein wunderschönes Tor. Wir wünsche unserem Gegner aus Obertsrot weiterhin eine gute Runde.

 

Platz 3 mit 19 Punkten, dadurch 3 Punkte auf Platz 4 und nur noch 2 Punkte Abstand vom 2 Platz der den direkt wiederaufstieg in die Bezirksliga bedeuten würde. Auch die Ooser Tordifferenz kann sich sehen lassen mit dem zweitbesten Sturm 35 Tore. Besser ist nur noch Tabellenführer Lauf mit 43 Toren. Hinzu kommt noch die beste Abwehrleistung der Liga mit nur 12 Gegentoren.

 

Im nächsten und gleichzeitig letzten Spiel der Hinrunde geht es nach Ötigheim zur SG Ötigheim 2.

Samstag 24.11.2018, Anpfiff 14:30 Uhr.

 

Wir würden uns sehr über einige Zuschauer zum letzten Spiel in 2018 freuen.

 

Bericht:

Patrick Bleve

 

zurück...