Newsbereich

Img-20180711-wa0038
Aus der Jugendabteilung
Neuer Trainerlehrgang mit dreifacher Ooser Beteiligung!

(Bild zum Vergrößern bitte anklicken)

 

Die Zeiten von Liegestützen, Klappmessern, Bockspringen und ewigen Runden um den Sportplatz sind heute längst passé. Die Trainingslehre hat sich zu einer wahren Wissenschaft entwickelt. Sie wird inzwischen geprägt durch Begriffe wie Methodik, Intuition, Handlungsfähigkeit, Kognition, Trainings- und Wettkampfanalyse, Taktikschulung, Trainingsziel, soziales Verhalten und vieles mehr. Wer sich diesen Herausforderungen nicht stellen will, der wird rasch feststellen, dass ihm die Spieler davonlaufen, denn nichts ist langweiliger als immerzu dasselbe Training ohne Inspiration und neuen Reizen. Deshalb freuen wir Verantwortliche uns immer wieder, wenn sich unsere Juniorentrainer bereiterklären sich weiterzubilden und die entsprechende Qualifikation erwerben.

 

Bei dem an diesem Montag an der Sportschule Steinbach begonnenen Lehrgang haben sich gleich drei FVOler das Ziel gesetzt, den Trainer B-Schein zu erwerben, für den man im Vorfeld bereits einen strengen Auswahltest in Freiburg durchlaufen musste. Dass sich neben dem langjährigen Juniorentrainer Heintje Klör, der in der kommenden Saison zusammen mit Patrick Bleve die A-Junioren betreuen wird auch noch zwei Juniorenspieler dieser Aufgabe gestellt haben, ist bemerkenswert. Anton Herrmann ist schon seit geraumer Zeit bei den C-Junioren mitverantwortlich und Luis Hock will nach bestandenem Abitur in die sehr großen Fußstapfen seiner Mutter Manuela treten, die der Jugendabteilung des FVO seit einigen Jahren vorsteht und gleichzeitig noch die B-Juniorinnen und das Damenteam trainiert.

 

Wir drücken den drei Novizen kräftig die Daumen und hoffen, sie hier bald wieder, dann aber mit den Urkunden für den bestandenen Lehrgang, präsentieren zu können!

 
 
zurück...