Newsbereich

240_f_89282585_8mdyvienmgfyq2gu7jlbj1jluzrenbtm
Aktivität
Erste Halbzeit verschlafen - Überflüssige 2:3 Niederlage in Ottersdorf

FV Ottersdorf - FV Baden-Oos 3:2 (2:0)

 

Unser Sportvorstand Thomas Fritz hatte schon vor dem Spiel so eine Ahnung, als er mutmaßte, dass unsere Jungs mit dem Kopf wohl schon beim Bezirkspokal-Halbfinale am kommenden Mittwoch in Loffenau sind. Betrachtet man die ersten 45 Minuten, dann trifft dies auch ohne Einschränkungen zu, denn die Hausherren waren den Blau-Weißen in jeder Hinsicht überlegen und führten auch völlig verdient mit 2:0. Den Ottersdorfern merkte man einfach an, dass sie den Platz um jeden Preis als Sieger verlassen wollten, während bei unserem Team die letzten 5 Prozent unbedingter Wille fehlte. Angesichts der aktuellen Tabellenkonstellation ist dies allerdings unverständlich, denn die Teams rücken zum Ende der Saison immer enger zusammen und bei möglicherweise drei Absteigern sind auch unsere Jungs rein rechnerisch betrachtet noch nicht über dem Berg.  

 

In der Halbzeit muss Coach Pantelis Kalpakoglou offensichtlich deutliche Worte gefunden haben, denn während die Hausherren ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen mussten, kamen die Blau-Weißen zwar immer besser ins Spiel, kassierten aber leider durch einen individuellen Abwehrfehler sogar noch das 3:0. Damit schien die Messe eigentlich gelesen, doch nun plötzlich fingen Pante’s Jungs an richtig zu kämpfen. Und wurden auch belohnt, denn ein Doppelschlag von Gulkow brachte sie wieder auf 2:3 heran und wäre das Spiel noch 10 Minuten länger gegangen, dann wäre wohl auch noch der Ausgleichstreffer gefallen. So aber blieb es beim 2:3 aus Ooser Sicht, das aber angesichts der ersten Halbzeit und dem kämpferischen Einsatz der Otterdorfer unterm Strich auch in Ordnung geht.

 

Team II konnte an die Leistungen der letzten Woche nicht anknüpfen und verlor mit 0:2

 

Im Spitzenspiel der Frauen-Bezirksliga zwischen dem Tabellenzweiten Oos und dem Tabellendritten Ottenau gab es kein Tore. Überschattet wurde das Spiel allerdings durch eine schwere Schulterverletzung der Ooser Stürmerin Gina Herrmann, die eine Einlieferung in Stadtklinik Baden-Baden notwendig machte. Alles Gute Gina – hoffentlich bis du bald wieder auf den Beinen!     

zurück...